Heute haben wir etwas ganz Besonderes für Euch. Der Regisseur und Filmemacher Samson Schneidermann war für fashion-meets-media in der Pressevorführung von CREED 2.
Ein Gastartikel.

Mit 42 Jahren ist die Rocky Filmreihe einer der Ältesten, zeigt aber, dass man immer noch neuen Wind in die Serie bringen kann. Sylvester Stallone spielt Rocky Balboa nicht nur, er ist es mit Leib und Seele. Der achte Teil, der Reihe ist nicht nur eine Fortsetzung von Creed 2 sondern auch von Rocky 4 (1985), der zwar Kultstatus hat, trotzdem einen der schwächeren Teile der Reihe ist. Creed 2 ist alles, was ich seit meiner Kindheit sehen wollte. Daher bin ich mit grossen Erwartungen in den Film reingegangen.

Inhalt

Adonis Creed ist auf der Höhe seiner Karriere. Alles läuft wie er sich wünscht und für das er hart gekämpft hat. Doch sein Leben wird auf den Kopf gestellt, als er aus dem Nichts die Herausforderung von Viktor Drago bekommt, Sohn von Ivan Drago, der vor über 30 Jahre Apollo Creed im Ring tötete.

Adonis, der sich noch nie vor einem Kampf gescheut hat, sieht hierbei die Möglichkeit seinen Vater zu rächen und der Welt zu zeigen was für ein Kämpfer er wirklich ist. Auch wenn Viktor, gespielt von dem deutsch-Romänen Newcomer Florian Munteanu, übermenschlich wirkt, lässt sich Adonis, auch ohne die Hilfe von Rocky, davor nicht abschrecken, gegen ihn in den Ring zu steigen. Die Begegnung verläuft nicht wie erwartet und Adonis fällt in ein tiefes Loch, aus der er mit der Hilfe von Rocky und seiner Frau Bianca wieder rausfindet.

Neue Kraft geschöpft und eine Trainingsmontage weiter, stellt er sich seinem Gegner erneut. Doch auch dieser Kampf verläuft nicht ganz wie erwartet.

Fazit

Creed 2 besticht durch wunderbare Aufnahmen, intensive Boxszenen, die einem so nahe gehen, als ob man selber die harten Schläge abbekommt und sehr gut gespielten Charakteren von Michael B. Jorden, Tessa Thompson und Sylvester Stallone.
Florian Munteanu, hat zwar kaum Text, aber seine Blicke sprechen Bände und man sieht in ihm mehr als nur das Monster, das alle aus ihm machen wollen.
Der Film zeigt zum ersten Mal nicht nur die Seite des Protagonisten, sondern auch die seines bis dato härtesten Gegner, so dass man zwischenzeitlich sogar Sympathie für Ivan und Viktor entwickelt, was zu eine Achterbahnfahrt der Gefühle führt.
Ich bin mit extrem hohen Erwartungen in den Film gegangen, die kaum ein Film erfüllen kann. Auch Creed 2 hielt meinen Erwartungen nicht stand, kam aber so Nahe, wie es wenige Filme schaffen.
Wer Rocky oder Sportfilme liebt, der ist hier genau richtig. Etwas Vorwissen sollte man für den Film allerdings mitbringen, sonst gehen viele Szenen emotional an einem vorbei.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

About Sebastian

Sebastian ist bei "Fashion Meets Media" zuständig für die Rubriken "Media" und "Meets". Dafür ist er auf PR-Events und Screenings rund um Film und Fernsehen unterwegs, macht Interviews, Fotos und Videos. Außerhalb von "Fashion Meets Media" ist Sebastian als Schauspieler unterwegs. Alle News zu seinen neuesten Projekten könnt Ihr auf www.sebastian-achilles.de finden.