In Berlin fand vergangenen Samstag der dritte Nike Women's Run Berlin statt. 10.000 Mädels trafen sich auf dem Tempelhofer Feld, um gemeinsam 10 Kilometer zu rennen. Dafür hatte Nike extra ein Sport Camp aufgebaut, das schon 15 Uhr öffnete, um ganze sechs Stunden zum Run anzuheizen. So traten die Sängerin Lary sowie Icona Pop auf der Bühne auf, während andere am Pool chillten oder sich bei MyMuesli stärkten. Kurz vor 21 Uhr trafen sich dann alle Teilnehmer, um sich vor dem großen Starttor zu gruppieren. An erster Stelle standen die Mädels, die am schnellsten ins Ziel laufen wollten, an letzter Stelle diejenigen, die sich die meiste Zeit für die Strecke nehmen wollten. Nach einem kurzen Warm-Up ging es dann los auf die 10 Kilometer-Strecke, entlang des Tempelhofer Damms, über die Gneisenaustrasse, zurück auf das Tempelhofer Feld. Nach jedem Kilometer ließ sich Nike für die Teilnehmerinnen eine kleine Überraschung zur Aufmunterung einfallen. Ob Cheerleader, Gospelchor, Fotostelle oder Wasserstation - es wurde einem auf der Strecke nicht langweilig. Mit weniger als 40 Minuten lief die erste Teilnehmerin durchs Ziel. Sie wie jede andere Teilnehmerin erhielten als Medaille ein stilvolles Armband entworfen von der österreichischen Durchstarterin Marina Hoermanseder.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

About Nastasia

Nastasia ist bei "Fashion Meets Media" zuständig für die Rubriken "Fashion" und "Meets". Dafür ist sie auf Events sowie Fashion Shows unterwegs, macht Fotos und Interviews. Außerhalb von "Fashion Meets Media" schreibt Nastasia auch für diverse Online- und Printmedien.